Depression & Burnout - eine Modeerscheinung?!, Stigma in der Arbeitswelt, Thematisierung in der Berichterstattung - Im Gespräch mit einer selbst Betroffenen

24.03.2017, 10:00 bis 12:30 Uhr

St. Spiritus in Greifswald
2. Etage: Galerie
Lange Straße 49/50
17489 Greifswald

Veranstalter: Landesverband Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Die Themen Burnout und Depression finden sich regelmäßig in den Medien wieder.
Spätestens wenn die Krankenkassen Ihre jährlichen Berichte über die Höhe der Betroffenen
veröffentlichen und vor weiterem Zuwachs warnen, horchen viele auf. Die Bundes-
Psychotherapeuten-Kammer titelt sogar, dass fast jeder Fünfte mindestens einmal im Leben
an einer Depression erkrankt. Aber ist der Kollege, der nun schon seit Wochen ausfällt, mit
seinen „Depressionen“ wirklich ernsthaft krank“? Schließlich hat er ja keinen Beinbruch. Und
mit der Zeit steigt im Team der Ärger, weil die Arbeit auch noch liegen bleibt. Der ist doch
gar nicht krank, das ist doch nur eine Modeerscheinung!
Wir möchten Sie herzlich einladen, über dieses Thema mit uns bei einem köstlichen
Fingerfood-Brunch ins Gespräch zu kommen.
Am: 24.03.2017 von 10 – 12:30 Uhr
Im: St. Spiritus, 2. Etage: Galerie, Lange Straße 49/50, 17489 Greifswald
Themen:
Ø Stress – Burnout – Depression
Ø Stigmatisierung in der Arbeitswelt
Ø Umgang mit psychischen Erkrankungen in der Berichterstattung

Ihre Gesprächspartner sind dabei:
Ø Gabi Pertus, eine selbst betroffene Journalistin, Genesungsbegleiterin und Autorin
Ø Prof. Dr. med. Georg Schomerus, einer der führenden Stigmatisierungsforscher im
psychiatrischen Bereich in MV, der Ende Februar 2017 bei der Bundeskanzlerin
Angela Merkel eingeladen war, um von dem Thema Einstellungen der Öffentlichkeit
zu psychischen Krankheiten zu berichten. Prof. Dr. Schomerus ist stellvertretender
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie der Universitätsmedizin Greifswald.
Ø Prof. Dr. Andreas Speck, Initiator der Anti-Stigma-Kampagne MV, die Ihren Fokus auf
die Teilhabe an der Arbeitswelt legt. Prof. Dr. Speck forscht und lehrt an der
Hochschule Neubrandenburg im Fachbereich Soziale Arbeit.

Wir bitten Sie aus organisatorischen Gründen um eine kurze Anmeldung bis zum 21.3.2017
an: anke.wagner@sozialpsychiatrie-mv.de.

Bitte nutzen Sie am 24.03. den Eingang über die Caspar-David-Friedrich-Straße. Die „Galerie“
ist über einen Lift erreichbar. Für das Parken des Autos bietet sich das Parkhaus in der
Dompassage: Friedrich-Loeffler-Straße 38, 17489 Greifswald an.
Mit besten Grüßen,
Kristin Pomowski (Geschäftsführerin Landesverband Sozialpsychiatrie MV e.V.)

zur Übersicht