Technische Medienberatung

Foto

IT-Sicherheit wird im Allgemeinen als Schutz vor Viren oder Spyware wie Trojanischen Pferden verstanden. Grundsätzlich geht es um die Sicherheit von verarbeiteten und gespeicherten Daten. Der Kauf einer Schutz-Software mit geeigneten Sicherheitstechniken (Bsp.: Firewall oder Zugriffschutz) ist eine wichtige Voraussetzung für die IT-Sicherheit. Datensicherheit benötigt aber noch weitere umsichtige Maßnahmen:

  • Daten müssen inhaltlich korrekt sein und vom angegebenen Urheber stammen.
  • Daten können nur durch Befugte in zulässiger Weise modifiziert (geändert, gelöscht) werden.
  • Möglichen Modifikationen der Daten durch technische Funktionsstörungen wird vorgebeugt.
  • Auf Daten können nur Befugte entsprechend ihren Rechten jederzeit zugreifen.
  • Die Funktionalität des IT-Systems (IT) ist nicht beeinträchtigt. Die Systeme sind revisionsfähig.

Foto
Bei der Umsetzung dieser allgemeinen Anforderungen an die Datensicherheit kann auf zwei Dokumente zurückgegriffen werden:

IT-Grundschutzhandbuch (IT-GSHB) des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Anlage zu § 9 Satz 1.

www.bsi.bund.de
www.datenschutz-mv.de
www.datensicherheit.de

Empfehlungen zur Sicherheit in mobilen Netzen:

www.bsi-fuer-buerger.de
www.handysektor.de